TAN-lose Überweisungen

Seit dem 01.07.2018 müssen für Kleinbetragszahlungen bis 30 Euro keine Transaktionsnummern (TAN) mehr eingegeben werden. Maximal fünf solcher Zahlungen, die in Summe nicht mehr als 100 Euro ergeben, sind ohne die Eingabe einer TAN möglich. Sobald eine Transaktion mit einer TAN bestätigt wird, beginnt die Zählung (fünf Zahlungen bis je maximal 30 Euro bzw. insgesamt 100 Euro) von vorne.

Auch Umbuchungen innerhalb Ihrer eigenen Konten (identischer Kundenstamm) sind unabhängig von der Höhe oder der Anzahl ohne TAN möglich.

Beispiel:
Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet somit den Maximalwert von 100 Euro und benötigt eine TAN.
Nach fünf Zahlungen über 20 Euro muss die nächste Zahlung mit einer TAN bestätigen werden.